Beratung & Service

Beratung & Service 2021-12-02T08:10:35+00:00

Das FDZ eLabour hat großes Interesse daran Sie bei der Durchführung ihrer Primär- oder Sekundärforschung zu unterstützen. Die Angebote des FDZ eLabour sind natürlich nur in den seltensten Fällen kostenfrei (z.B. für Studierende). Damit Sie die Kosten für eine Beratung durch eLabour und für die Nutzung der eLabour Infrastruktur bereit in der Akquise mit einpreisen können haben wir eine KOSTENÜBERSICHT erstellt. Diese Angaben sind jedoch allgemeiner Natur und können im individuellen Fall abweichen. Es ist daher unbedingt zu empfehlen vor der Antragstellung mit dem FDZ Team in KONTAKT zu treten um die Kosten individuell abzustimmen und zu optimieren.

Aufgabe des FDZ eLabour ist aber nicht nur die Bereitstellung einer umfänglichen digitalen Infrastruktur, sondern insbesondere die Beratung von Wissenschaftler: innen. Die Angebote haben dabei verschiedene Anliegen, die sich grob danach gliedern lassen ob eigene Daten erhoben wurden, oder Daten Dritter nachgenutzt werden sollen. Das FDZ möchte die Wissenschaftler: innen individuell beraten und in ihren jeweiligen Vorhaben unterstützen.

Die BERATUNG DER PRIMÄRFORSCHER:INNEN kann ein umfangreiches Unterfangen sein. Sie ist daher im Wesentlichen davon abhängig mit welchem Anliegen die Primärforscher: innen an das FDZ treten. Sollen bereits abgeschlossene Studien aufbereitet werden oder ein laufender Forschungsprozess begleitet werden? Sollen die erhobenen Daten ausschließlich ins Archiv überspielt oder auch zur Nachnutzung freigeben werden? Für all diese Fragen hat das FDZ-Team Prozesse entwickelt welche sich an den Bedürfnissen der Primärforscher: innen orientiert. Hierzu lassen sich im Folgenden einige allgemeine Hinweise finden, die jedoch eine individuelle Beratung nicht ersetzen.

Die BERATUNG DER NACHNUTZER:INNEN bietet nicht nur Hinweise zum Umgang mit der digitalen Infrastruktur, sondern soll die Sekundäranalytiker: innen auch aktiv bei ihrer Forschung unterstützen. Hierfür bietet das FDZ eLabour regelmäßig Workshops zur Nutzung der digitalen Infrastruktur an und stellt gerne Kontakt zu Primärforscher: innen her. Des Weiteren existiert ein weitreichender Fundus an noch nicht eingepflegten aber digitalisierten Studien welche mit einem gewissen Aufwand für Sekundäranalysen genutzt werden kann. Das FDZ-Team berät dabei gerne bezüglich der Datenauswahl und hilft bei der Planung und Akquise von sekundäranalytischen Forschungsprojekten.