janmielenhausen

>Jan Mielenhausen

Über Jan Mielenhausen

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Jan Mielenhausen, 20 Blog Beiträge geschrieben.

KonsortSWD mit Beteiligung des FDZ elabour als eines der ersten Konsortien der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) bewilligt

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern (GWK) hat auf ihrer Sitzung am 26.06.2020 beschlossen, das Konsortium für die Sozial-, Verhaltens-, Bildungs- und Wirtschaftswissenschaften (KonsortSWD) als eines von neun Gründungskonsortien der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) zu fördern. Sie folgt damit einer Förderempfehlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), [...]

Von | 2020-07-01T07:55:36+00:00 1. Juli 2020|Datenschutz, FDZ, News|0 Kommentare

Interdisziplinärer Workshop zum Forschungsdatenmanagement im FDZ eLabour – März 2020

Der im Februar 2020 durchgeführte Workshop zu Forschungsdatenmanegment im FDZ eLabour eröffnete einem breiten Fachpublikum aus verschiedenen wissenschaftlichen Institutionen einen ersten Einblick in die Arbeitsweise und technische Infrastruktur von eLabour. Dabei wurden sowohl Prozesse in Bezug auf Datenschutz und Forschungsdatenmanagement erörtert, als auch ein erweiterter [...]

Forschungsdatenmanagement im FDZ eLabour

Das eLabour-Team stellt auf dem Workshop am Do. 27.02.2020 die Forschungsdateninfrastruktur von eLabour und die erarbeiteten Prozesse zum Forschungsdatenmanagement vor, um diese zu diskutieren und Möglichkeiten für eine weitere Zusammenarbeit zu eruieren. Das seit vergangenem Jahr vom RatSWD akkreditierte Forschungsdatenzentrum eLabour hat es sich zur Aufgabe [...]

Von | 2020-03-27T11:13:00+00:00 18. Februar 2020|Forschungsdatenmanagement, Workshop|0 Kommentare

Neu: Blick zurück nach vorn, Sekundäranalysen zum Wandel von Arbeit nach dem Fordismus

Jüngst erscheint beim Campus-Verlag aus der Reihe "Labour Studies" das Buch "Blick zurück nach vorn: Sekundäranalysen zum Wandel von Arbeit nach dem Fordismus"; herausgegeben von Wolfgang Dunkel, Heidemarie Hanekop und Nicole Mayer-Ahuja. In dem Buch werden Ergebnisse aus dem Kontext von eLabour vorgestellt und es wird behandelt [...]

Herausforderungen für das FDZ eLabour

Auf dem 1. aviDa- Workshop zum Thema „Infrastrukturen für Forschungsdaten der qualitativen Sozialforschung - Erfordernisse und Herausforderungen“ am 07. und 08. März 2019 am Institut für Soziologie der TU Berlin setzten sich Heidi Hanekop  und Philipp Wieder in ihren Vorträgen mit den Herausforderungen im Zusammenhang mit [...]

Von | 2020-03-27T09:28:38+00:00 20. März 2019|FDZ, Vortrag|0 Kommentare

Peter Birke, Nicole Mayer-Ahuja:Geht nicht – bringt nichts? Ein neuer Blick auf alltägliche Arbeitserfahrung und Labour Unrest seit den 1990er Jahren auf Basis der Sekundäranalyse arbeitssoziologischen Materials

Was wissen wir über Praktiken alltäglicher Kooperation im betrieblichen Kontext, die gemeinhin als Quelle von ›Labour Unrest‹ betrachtet werden, und wie haben sie sich seit den 1990er Jahren verändert? In diesem Beitrag argumentieren wir, dass das arbeitssoziologische Material, das in den vergangenen Jahrzehnten etwa im [...]

Von | 2020-03-27T09:30:51+00:00 20. September 2018|Beitrag, Sekundäranalyse|0 Kommentare

Thomas Goes: Von Bewährungsproben und Wettbewerbsbündnissen. Arbeitsbeziehungen in der deutschen Autoindustrie zwischen 1980 und 2005

Die deutsche Automobilindustrie gilt als eine Hochburg sozial- oder konfliktpartnerschaft­licher Arbeitsbeziehungen. Betriebsräte sind, zumindest bei den erfolgreichen Endherstel­lern der Branchen, anerkannte Mitgestalter der Arbeits- und Betriebspolitik, die gewerk­schaftlichen Organisationsgrade sind sehr hoch, die Tarifdeckung umfassend und die gewerkschaftlichen Vertretungsstrukturen in den Betrieben gut ausgebaut. Zwar [...]

Von | 2020-03-27T09:31:38+00:00 20. September 2018|Abstract, Beitrag, Sekundäranalyse|1 Kommentar

Heike Jacobsen, Ellen Hilf: Beruf als Fiktion? Wandel von Beruflichkeit im Einzelhandel unter flexibilisierten Beschäftigungsbedingungen

Einen Beruf zu erlernen, sich als beruflich qualifizierte Fachkraft im Betrieb und auf dem Arbeitsmarkt zu bewegen, ist in Deutschland eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Erwerbsbiografie. Zugleich bildet der Zugriff auf berufsfachlich qualifizierte Arbeitskräfte ein wesentliches Element des für Deutschland typischen Produktionsmodells. Seit mindestens [...]

Von | 2018-09-20T15:20:06+00:00 20. September 2018|Unkategorisiert|0 Kommentare

John Lütten, Jakob Köster: Prekarität und Alltagsbewusstsein – zur sekundäranalytischen Untersuchung von Gesellschaftsbildern

Über die subjektiven Verarbeitungsformen von Prekarisierung und Prekarität im individu­ellen Alltag und Lebenszusammenhang liegt mittlerweile einiges an empirisch unterlegten Erkenntnissen vor. Weniger bekannt hingegen ist, welchen Einfluss die Erfahrung von Prekarität auf Einstellungen etwa zu Politik, Gesellschaft und Zeitgeschehen hat. Zwar wird der mediale Diskurs [...]

Von | 2018-09-20T15:21:23+00:00 20. September 2018|Unkategorisiert|0 Kommentare