Zweite Förderphase für eLabour durch BMBF bewilligt

>>Zweite Förderphase für eLabour durch BMBF bewilligt

Zweite Förderphase für eLabour durch BMBF bewilligt

Das interdisziplinäre Zentrum für qualitative, arbeitssoziologische Forschungsdaten (eLabour) wird seit 2015 vom SOFI, der SUB und der GWDG gemeinsam mit vier weiteren Forschungspartnern aufgebaut (www.eLabour.de).

Zum Oktober 2018 hat das BMBF eine weitere Förderung bis Ende 2020 in Höhe von 370.000 Euro bewilligt. In dieser Förderphase soll die Forschungsinfrastruktur und das Forschungsdatenarchiv weiter aufgebaut und in den laufenden Betrieb überführt werden, um die umfangreichen Forschungsdaten aus dem SOFI und anderen Instituten nachhaltig für wissenschaftliche Forschung zugänglich zu machen. Gleichzeitig werden im Zentrum auch bereits aktuelle Sekundärforschungsprojekte durchgeführt. Herzstück der Infrastruktur sind, neben den bereit gestellten Daten, die Entwicklung von Services für das Datenmanagement, den Datenschutz und eine Webplattform die den Zugang, die Suche und die Bearbeitung der Daten ermöglicht. Das Zentrum eLabour will nicht die Infrastruktur bereitstellen, sondern auch das Wissen und die erforderlichen Kompetenzen für die Sekundäranalyse qualitativer, arbeitssoziologischer Daten verbreite und die Interessenten und NutzerInnen beraten.

Von | 2019-01-10T18:05:23+00:00 10. Januar 2019|Unkategorisiert|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar