janmielenhausen

>Jan Mielenhausen

Über Jan Mielenhausen

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Jan Mielenhausen, 22 Blog Beiträge geschrieben.

Heike Jacobsen, Ellen Hilf: Beruf als Fiktion? Wandel von Beruflichkeit im Einzelhandel unter flexibilisierten Beschäftigungsbedingungen

Einen Beruf zu erlernen, sich als beruflich qualifizierte Fachkraft im Betrieb und auf dem Arbeitsmarkt zu bewegen, ist in Deutschland eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Erwerbsbiografie. Zugleich bildet der Zugriff auf berufsfachlich qualifizierte Arbeitskräfte ein wesentliches Element des für Deutschland typischen Produktionsmodells. Seit mindestens [...]

Von | 2018-09-20T15:20:06+00:00 20. September 2018|Unkategorisiert|0 Kommentare

John Lütten, Jakob Köster: Prekarität und Alltagsbewusstsein – zur sekundäranalytischen Untersuchung von Gesellschaftsbildern

Über die subjektiven Verarbeitungsformen von Prekarisierung und Prekarität im individu­ellen Alltag und Lebenszusammenhang liegt mittlerweile einiges an empirisch unterlegten Erkenntnissen vor. Weniger bekannt hingegen ist, welchen Einfluss die Erfahrung von Prekarität auf Einstellungen etwa zu Politik, Gesellschaft und Zeitgeschehen hat. Zwar wird der mediale Diskurs [...]

Von | 2018-09-20T15:21:23+00:00 20. September 2018|Unkategorisiert|0 Kommentare

Wolfgang Menz, Sarah Nies: Autorität, Markt und Subjekt. Ergebnisse einer sekundäranalytischen Längsschnittstudie

Der jüngere historische Strukturwandel von Arbeit wird heute – retrospektiv – häufig in Begriffen einer steigenden Subjektivierung und Vermarktlichung analysiert. Aber wie lässt sich das Verhältnis von Arbeitssubjekt, betrieblicher und personaler Autorität und Markt beschreiben, wenn wir die aktuellen arbeitssoziologischen Kategorien auf die Phase fordistischer [...]

Von | 2020-04-14T17:03:12+00:00 20. September 2018|Beitrag, Sekundäranalyse|0 Kommentare

Erteilung des Gaststatus an eLabour als Forschungsdatenzentrum (FDZ)

Auf der 18. Sitzung des FDI Ausschusses (26. April, Berlin) und dem interdisziplinären Workshop des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) (27./28. April 2018, Universität Bremen) wurde eLabour als FDZ mit Gaststatus vorgestellt. Der RatSWD ist auf seiner 49. Sitzung am 5. Juli 2018 der [...]

Von | 2018-08-29T20:28:43+00:00 16. Mai 2018|Unkategorisiert, Veranstaltung, Vortrag|0 Kommentare

Vorstellung von eLabour beim RatSWD

Was bedeutet die EU-Datenschutzreform für Forschungsdatenzentren? Pressemitteilung (des RatSWD), 03.05.2018 Anonymisierung personenbezogener Daten und die informierte Einwilligung für Teilnehmende an wissenschaftlichen Studien standen im Mittelpunkt der 18. Sitzung des FDI Ausschusses des RatSWD am 26. April in Berlin. Veränderungen durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung für die tägliche [...]

Von | 2018-05-15T08:15:01+00:00 7. Mai 2018|Datenschutz|0 Kommentare

eLabour-Datenschutzkonzept

In diesem Dokument werden die Grundsätze zur sicheren Speicherung, Verarbeitung, Bereitstellung und Nutzung von qualitativen Forschungsdaten im Forschungsverbund eLabour im Sinne des Datenschutzes dokumentiert und fortentwickelt. Um die wissenschaftliche Nachnutzung qualitativer, arbeitssoziologischer Forschungsdaten zu ermöglichen, werden umfangreiche empirische Studien der datengebenden Forschungsinstitute in die eLabour Infrastruktur eingebracht, aufbereitet und [...]

Von | 2017-10-06T11:12:21+00:00 1. Oktober 2017|Datenschutz, Unkategorisiert|0 Kommentare

Jakob Köster, John Lütten: Das Gesellschaftsbild des Prekariats. Vorgehen und Befunde qualitativer arbeitssoziologischer Sekundäranalyse

Abstract für einen Beitrag zur Herbst-Tagung 2017 der Sektion "Arbeits- und Industriesoziologie" der DGS in Göttingen. Prekarisierung und Prekarität gehören zum festen Bestandteil arbeits- und industriesoziologischer Forschung: Sie restrukturieren den Lebens- und Arbeitszusammenhang, führen zu Anerkennungsdefiziten, Sinnverlust und sozialer Desintegration – von sozioökonomischen Einbußen und [...]

Von | 2017-10-06T11:10:34+00:00 27. September 2017|Abstract, Sekundäranalyse|0 Kommentare

Thomas Goes: Rationalisierung in Eigenregie. Arbeitskonflikte und Arbeitsbeziehungen in der deutschen Automobilindustrie zwischen 1980 und 2005

Abstract für einen Beitrag zur Herbst-Tagung 2017 der Sektion "Arbeits- und Industriesoziologie" der DGS in Göttingen In jüngster Zeit wurde erneut intensiver über die Entwicklungsrichtung der deutschen Arbeitsbeziehungen diskutiert. Eine schillernde Deutung präsentierte in diesem Zusammenhang Wolfgang Streeck, der in den industriellen Kern- und Exportsektoren [...]

Von | 2017-10-25T17:52:43+00:00 20. Juli 2017|Abstract, Sekundäranalyse, Vortrag|1 Kommentar

Harald Wolf: Auf der Suche nach der fragmentierten Arbeit. Über produktive Irritationen im Sekundäranalyselabor

Abstract für einen Beitrag zur Herbst-Tagung 2017 der Sektion „Arbeits- und Industriesoziologie“ der DGS in Göttingen: Arbeitsteilung ist ein zentrales Thema der Arbeitssoziologie, und damit verbunden das der Kooperation. Der Beitrag versucht zu zeigen, dass beide Themen durch die Fragmentierung materieller wie immaterieller Produktionsprozesse (im Zuge von Auslagerung [...]

Von | 2017-10-18T11:17:06+00:00 20. Juli 2017|Abstract, Sekundäranalyse|0 Kommentare