Veröffentlichung

>Veröffentlichung

Aktualisierte Version 0.92 des eLabour Datenschutzkonzeptes erschienen

Dieses „lebendiges Dokument“ wurde weiter vervollständigt und aktualisiert und liegt nun in der aktualisierten Version 0.92 vor. Weiterhin besteht die Herausforderung darin mit diesem Datenschutzkonzept für die wissenschaftliche Nachnutzung qualitativer Forschungsdaten einen Ausgleich zwischen Forschungs- und Datenschutzinteressen zu ermöglichen. Das Datenschutzkonzept von eLabour verfolgt das [...]

Jan Kellershohn: Die Grenzen der Anpassungsfähigkeit. Eine Wissensgeschichte der Ausbildung und Umschulung von Industriearbeitern

Gerade ist eine neue historische Studie in der Reihe "Industrielle Welt. Schriftenreihe des Arbeitskreises für moderne Sozialgeschichte" unter Nutzung von SOFI-Material aus dem Projekt „Probleme der Umschulung von Arbeitskräften in Wirtschaftszweigen und Regionen mit besonderen Strukturproblemen“ (1976 unter Leitung von Prof. Martin Baethge) im Erscheinen: Die [...]

Qualitative Sekundäranalysen: Daten der Sozialforschung aufbereiten und nachnutzen

In dem neu erschienenen Sammelband über die Praxis der Qualitativen Sekundäranalyse sind auch zwei Aufsätze von Kollegen:innen aus eLabour: Dunkel W.; Hanekop H.: "Forschungsdatenmanagement und sekundäranalytische Nutzung qualitativer Daten aus der Arbeits- und Industriesoziologie: Das Kompetenzzentrum eLabour" und Gebel T., Köster J., Khuchua M.: "Archivierung [...]

Dissertationspreis der DGS-Sektion Arbeits- und Industriesoziologie an Felix Bluhm

Dr. Felix Bluhm (SOFI Göttingen) wurde im Rahmen des diesjährigen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) der Dissertationspreis der Sektion Arbeits- und Industriesoziologie für seine 2019 erschienene Studie „Kollektives Handeln in der Krise. Betriebliche Alltagskonflikte nach dem Boom“ verliehen. Bei dieser Studie greift Felix [...]

Neu: Blick zurück nach vorn, Sekundäranalysen zum Wandel von Arbeit nach dem Fordismus

Jüngst erscheint beim Campus-Verlag aus der Reihe "Labour Studies" das Buch "Blick zurück nach vorn: Sekundäranalysen zum Wandel von Arbeit nach dem Fordismus"; herausgegeben von Wolfgang Dunkel, Heidemarie Hanekop und Nicole Mayer-Ahuja. In dem Buch werden Ergebnisse aus dem Kontext von eLabour vorgestellt und es wird behandelt [...]